Fundstück #15

DSC_0034_4.jpgWenn Fehler in der Matrix (oder festgefahrene Plakatwände) entblößen, was Werbetreibende geschickt subtil halten wollten. Is schon, insgesamt, nüchtern betrachtet, so das wesentlichste, auf dass es ankommt, oder? Jetzt mal ehrlich!

Werbeanzeigen

Marionetten der Lobbyisten

Header2Stellt dir vor, du schreibst einen Hit. Sowas richtig großes, „Yesterday“ von den Beatles oder „Thriller“ vom King of Pop oder ein ähnliches Kaliber. Aber egal, wie oft sich deine Fans deinen Ohrwurm kaufen, du wirst nur für die allererste Platte bezahlt. Den Rest der Einnahmen streicht die Plattenfirma ein. Und schreibt vielleicht sogar ihren Namen statt deinen über den Song. Unfair, oder?

Weiterlesen

„Die Idee war eines Tages einfach da“ – Autorin Julia Hanel über ihren ersten Roman „Zwei fürs Leben“

Zwei fürs LebenEs ist mal wieder Zeit für ein Türknauf-Interview. Dieses Mal geht es in die literarische Ecke, denn gerade ist das Erstlingswerk einer lieben ehemaligen Kollegin erschienen. Während Julia Hanel in unserer gemeinsamen Zeit bei move36 für die Literaturrezensionen in unserem Magazin zuständig war, ist es jetzt ihr eigener Roman Zwei fürs Leben, der von Rezensenten deutschlandweit unter die Lupe genommen wird. Grund genug, bei ihr reinzuhören und zu erfahren, wie es sich anfühlt, plötzlich Schriftstellerin zu sein.  Weiterlesen